Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Einstellungen |
UA-80276448-18
0
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn sie hier klicken, wird das Facebook Plug-In geladen und sie können ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen.

Was ist NIA?

veröffentlicht am 27.12.2018

Was ist Nia?

Möglichst viel Workout in möglichst kurzer Zeit? Nicht bei Nia! Anders als bei anderen Fusion­Fitness­Konzepten steckt hinter der Mischung verschiedener Techniken eine andere Idee: Es werden möglichst viele unterschiedliche Bewegungsarten kombiniert, um dem Körper nachhaltig Balance, Ausdruck, Stärke und Schönheit zu geben. Dies geschieht durch einen Mix aus Ausdrucksstärke und Muskelkraft, Yin und Yang, festen Choreographien und kurzen Freedance­Einheiten.

Nia ist Tanz. Nia ist Kampfsport. Nia ist Entspannungstechnik. Durch das vielfältige Angebot von unterschiedlichen Bewegungen wirst Du schnell merken, welche Deine Lieblingsbewegungen sind. Besonders Nia Neulingen gibt das erste Training einen Energieschub, was nicht heißt, dass Nia nur etwasfür Anfänger sei: Die Intensität der Übungen wird von jedem Teilnehmer selbst bestimmt, denn das Training richtet sich nach dem Teilnehmer, nicht andersherum. Die Bewegungen werden so ausgeführt, dass sie gleichermaßen heilsam für Psyche und Körper sind, denn an erster Stelle steht immer das eigene Wohlbefinden. Gleichzeitig gibt es in jeder Stunde aber auch Anregungen, in neue Bereiche, Haltungen und Bewegungsarten vorzudringen. So gewinnst Du Bewegungsfreiheit und Harmonie in Geist, Körper und Seele.

 

Nia & andere Sportarten

In den folgenden Vergleichen siehst Du auf einem Blick, was Nia Dir ergänzend bieten kann, wenn Du bereits in einer anderen Sportart aktiv bist. Ebenso kannst Du nachlesen, was Nia Dir zusätzlich bietet – vielleicht ja etwas, das Dir in Deinem Sport bisher gefehlt hat. Es lohnt sich auf jeden Fall nachzusehen, in wie weit Nia Dein Training optimieren kann.

Beginner, die überlegen, ob zum Beispiel Yoga oder Nia Ihr Sport ist, können hier im Vorfeld prüfen, was besser zu ihnen und ihren Bedürfnissen passt.

Wenn Du wiederum bereits Yoga, Zumba oder Pilates praktizierst, weißt Du, welche enormen Vorteile Deine Disziplin für Dich hat und was sie Deiner körperlichen und geistigen Fitness bringt.

Auch Sportfans und gestandene Yogis entdecken im Nia häufig ergänzende Facetten – in den Nia­Classessind viele, die parallel Yoga praktizieren oder danach noch in die Zumba Stunde gehen.

 

Ann Christiansen

Ann Christiansen begann ihre sportliche Karriere als Schwimmerin und wurde mehrfach zur schwedischen Meisterin gekürt. Sie hat 1984 an den Olympischen Spielen teilgenommen und ist 1998 dreifache Weltmeisterin in ihrer Altersklasse geworden. Sie ist in Körpertherapie, Kinesiologie, Massagen, Chackrabalancing und Stressmanagement ausgebildet und war für zehn Jahre als Therapeutin tätig. All diese Erfahrungen kombiniert sie im Nia, das sie seit 1998 tanzt und sich zur ersten deutschen Nia­Trainerin ausbilden ließ. Im Mai 2001 hat Ann ihren ersten „Black Belt“ absolviert. Sie hat alle Belts (wiederholt) bei den Begründern von Nia durchlaufen.

Ann Christiansen (Nia’s sacred Athlete of the Year 2013) unterrichtet als einzige Nia Trainerin, neben dem White­, Blue­, und Green Belt, auch die höheren Beltstufen (Brown­ und Black Belt). Sie ist selbst Nia Choreographin und hat bereits drei Nia Routines erfunden. Ann ist als Seminarleiterin einfühlsam, humorvoll und kompetent. Sie bringt ein ganz besonderes Flair mit und wird Dich durch ihre Professionalität optimal in Deiner Nia Ausbildung unterstützen.

Was ist NIA?
Kontakt aufnehmen